1. Integrale Tagung in Bad Homburg - Rolf Lutterbeck - Integrales Coaching und Ausbildung

Suche
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

1. Integrale Tagung in Bad Homburg

Seminare, Ausb. > Integrale Tagung

Erleben Sie anspruchsvolle, integrale Tage mit vier Referenten
Alle Vorträge sind Plenumsvorträge, d.h. Sie müssen sich nicht zwischen parallelen Angeboten entscheiden. Vorwissen über den integrale Ansatz von Ken Wilber ist empfehlenswert (z.B. den Inhalt des ersten Tages IH0 der integralen Ausbildung, auch als PC-Seminar buchbar).

Mögliche
Themen sind:

  • Wulf Mirko Weinreich:Gestaltung von tiefen spirituellen Zustandserfahrungen. Mögliche Themen: Integrale Psychotherapie, Integrale Spiritualität, Evolution des Raum-Zeit-Bewußtseins.

  • Gerhard Höberth: Einführung in den Evolutionären Idealismus evtl. anhand seiner aktuellen Genesis-Übersetzung. Je nach Zeit auch eine Beitrag, "Warum Astrologie funktioniert - Erkenntnisse aus dem Evolutionären Idealismus"

  • Michael Habecker: Das Neueste zu Ken Wilber und seinen aktuellen Büchern und Aktivitäten. Mögliches Thema "2nd Simplicity".

  • Rolf Lutterbeck: Was unterscheidet das Integrale von der Postmoderne.


Ablauf (Entwurf):
Freitag

  • Start um 16 Uhr

  • Vorträge, Workshops, Diskussionen bis ca. 18:30 Uhr

  • Ca. 19:30 Uhr Abendveranstaltung mit Wulf Mirko Weinreich bis ca. 21 uhr


Samstag

  • Start um 9:30 Uhr

  • Vorträge, Workshops, Diskussionen bis ca. 18:30 Uhr

  • Am Abend wieder Zustandserfahrungen mit Musik bis ca. 21 Uhr


Sonntag

  • Start um 9:30 Uhr

  • Vorträge, Workshops, Diskussionen

  • Ende gegen 14 Uhr

Termin
15.-17. Juni 2018 (FR 16°° bis SO 14°°)

Referenten

Wulf Mirko Weinreich
Gerhard Höberth
Michael Habecker
Rolf Lutterbeck

Investition (inkl. MwSt)
Early Bird-Preis bis zum 31.Januar 149€, Frühbucherpreis bis zum 31.März 175€, danach 199€. Preise für Geringverdiener auf Anfrage. Der Tagungspreis umfasst keine Übernachtung und Verpflegung.

Anmeldung
Regelungen zur Anmeldung, Stornierung, Haftung und Teilnahme-Bedingungen entnehmen Sie bitte den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB
).

 

Wulf Mirko Weinreich

 
Portrait Wulf Mirko Weinreich
 

Wulf Mirko Weinreich (Jahrgang 59) arbeitete nach seinem DDR-Abitur aufgrund eines politisch motivierten Studienverbotes in verschiedenen Berufen. 1985 gründete er ein illegales Selbsterfahrungs- und Meditationszentrum in Leipzig. Nach der Wiedervereinigung Deutschlands studierte er Psychologie (Abschluß Dipl.-Psych.), sowie Religionswissenschaft, Ethnologie und Sinologie. Als Therapeut arbeitet er vor allem mit Interventionen der Humanistischen, Systemischen und Transpersonalen Psychotherapie sowie spirituellen Methoden. 2005 erschien das Buch „Integrale Psychotherapie” (Heiligenfelder Forschungspreis des DKTP). Seitdem hält er verstärkt Referate und Vorlesungen zu integralen Themen. Bis 2008 war er maßgeblich am Aufbau der Drogenabteilung in der „Fachklinik am Kyffhäuser” beteiligt. 2009 erschien "Das andere Totenbuch". Aktuell ist er in eigener Praxis in Leipzig tätig.

Praxis: http://www.psychotherapie-in-leipzig.de
Downloads: http://www.integrale-psychotherapie.de

 
 

Gerhard Höberth

 
 

Nach einer Ausbildung zum Computertechniker arbeitete er als Gärtner, Schafhirte, in der Betreuung behinderter Kinder, als Technischer Zeichner und Illustrator, bevor er Ende der 1980er Jahre an der Universität Wien Philosophie studierte. Seit 1984 ist er selbständig tätig als Illustrator, Autor, Philosoph, Astrologe, Computer- und Videokünstler.
Als Kind von der Mondlandung fasziniert, interessierte er sich brennend für Wissenschaft, Technik und Science Fiction. Als er das Buch "Easy journey to other planets" erhielt, wurde der Wunsch, sich selbst solche Fähigkeiten anzueignen, zur Motivation, sich mit Bewusstseinstechniken und Religion auseinander zu setzen. Daher las er bereits mit zwölf Jahren Bücher über Autogenes Training und Selbsthypnose, und eignete sich die Technik der Arm- und Beinlevitation an. Mit 16 Jahren begann er zu meditieren und interessierte sich für alle Religionen dieser Welt. Dieses Interesse wurde durch Gespräche mit Mormonen, Zeugen Jehovas, Sannyasins, Krishnas, Kinder-Gottes, Moslems, Juden, Buddhisten, Scientologen und vielen anderen Vertretern von Glaubensgemeinschaften vertieft. Schnell kollidierte dabei jedoch der jeweils vermittelte Glaube mit dem eigenen Anspruch an Rationalität und Logik. Es folgten praktische Erfahrungen in ZaZen, Vipassana, SilvaMind, eine Ausbildung zum Psycho-Coach in der Entscheidungstheorie nach Stille, Selbsterfahrungen in Gestalttherapie und Gruppendynamik sowie in Luzider Traumarbeit. Seit 1984 ist er aus mehreren Gründen Vegetarier. Es folgten ein Studium der Philosophie an der Universität Wien (nicht abgeschlossen) und eine Ausbildung in psychologischer Astrologie. Mit einem Studium der Harmonik nach Hans Kayser gelang ihm schließlich die Verbindung von Rationalität und Logik mit der Intuition der Kunst. Nach der Jahrtausendwende entwickelte er die integrale Philosophie des Evolutionären Idealismus.
Seit 1996 lebt er in Wasserburg am Inn / Bayern / Deutschland / Europa / Erde / Sol-System / Milchstraße ...
www.hoeberth.de

 
 
 

Michael Habecker

 
 

Jahrgang 1953, Ingenieur mit langjähriger Industrieerfahrung, seit 1993 als Seminarleiter, Autor, Gitarrenpädagoge und Musiker selbständig tätig. Beschäftigung mit Ken Wilbers Werk und der integralen Theorie und Praxis seit 1985. Herausgeber der Integralen Bibliothek und des Online Journals. Chefredakteur der Integralen Perspektiven. Übersetzer zahlreicher Beiträge und Internetveröffentlichungen von und zu Ken Wilber.
Autor des Buches Ken Wilber – eine integrale (R)evolution und Co-Autor der Bücher "Wissen Weisheit Wirklichkeit – Perspektiven einer aufgeklärten Spiritualität" (mit Sonja Student) und "Innen Leben" (mit Thomas Feichtinger).

 
 

Rolf Lutterbeck

 

Rolf Lutterbeck studierte Anfang der 70er-Jahre Informatik an der Universität Dortmund (Abschluss als Diplom-Informatiker). Als Projektleiter von vielen Entwicklungsprojekten und später als Leiter der Software-Entwicklung (in einem internationalen TK-Unternehmen) sammelte er Führungserfahrung. 1990 wechselte er in die Unternehmensberatung (zunächst IT- und Organisationsberatung).
Seit Anfang 1996 ist er selbständiger Berater, Coach und Trainer für Unternehmer, Geschäftsführer, Führungskräfte, selbständige Dienstleister und Privatpersonen. Seine ganzheitliche Vorgehensweise orientiert sich insbesondere an dem Integralen Ansatz von Ken Wilber und den Systemischen Prinzipien nach Prof. Varga von Kibéd.
Er ist Mit-Gründer und Dozent der DIA (Die Integrale Akademie), Mitglied im Integralen Forum, im infosyon (Internat. Forum für Systemaufstellungen in Organisationen und Arbeitskontexten) und er ist zertifizierter DVNLP-Lehrtrainer und DVNLP-Coach.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü