Neu hochgeladen.
Fehler bitte melden!
Direkt zum Seiteninhalt

Integral-systemischer Basiskurs (für Beratung und Coaching)

6 Tage kompakte Einführung ins Integrale Handeln (IH0/1) und in die Integrale Organisations- & Strukturaufstellungsarbeit (IOSA-Basiskurs)
Wenn Sie Interesse am Integralen Coaching haben und sowohl Integrale Aufstellungsarbeit als auch Integrales Handeln lernen wollen, dann erhalten Sie hier einen guten, kompakten Einstieg in beide Ausbildungen (siehe Grafik links: Start in den beiden linken "Säulen").

Inhalt/Struktur
Der Inhalt dieses fünftägigen Moduls entspricht im wesentlichen dem integralen Einführungsseminar "Integrales Handeln I" (vormittags) und dem IOSA-Basiskurs (nachmittags):
Einführung in die Integrale Praxis (inkl. Spiral Dynamics)
Was heißt integral?
Die fünf Aspekte der integralen "Meta-Landkarte"
Das Quadrantenmodell und seine praktische Anwendung (Quadranten und Quadrivia)
Spiral Dynamics: Die Entwicklung von Werten und Bewusstsein
Die praktische Anwendung von Spiral Dynamics - mehr Verständnis für die Denkwelten von Menschen
Grundlagen und Theorie der integralen Strukturaufstellungsarbeit (IOSA)
Entstehung und Geschichte
Einführung in die transverbale “Bildsprache”
Zweier-Positionen und ihre Bedeutungen
Aufstellungsablauf
Systemische Prinzipien menschlicher Systeme (Zugehörigkeit, Ordnung, Ausgleich)
 
Basis-Aufstellungsmodelle und -Techniken (mit Übungsmöglichkeit für alle TeilnehmerInnen):
Die Blitzlicht-Aufstellung. Eine sehr kurze Übungs-Aufstellung mit zwei Elementen zur Beziehungsanalyse. Aufgestellt werden zwei Personen, die erste als "Fokus" (Repräsentant des Klienten) und die zweite für eine andere Person oder eine "Sache".
Problem- und Ziel-Aufstellungen PA (Symbolaufstellung auf dem Tisch mit 10 Elementen, geeignet für die Einzelarbeit). Hiermit kann im Prinzip jedes "Problem" aufgestellt und erkannt werden, was bisher die Lösung (Zielerreichung) verhindert hat: was behindert wirklich, welche Ressourcen werden evtl. nicht "richtig" genutzt, was ist der "Preis" der Problemlösung (bzw. der Gewinn des Problems) und welche (evtl. unbequeme) Aufgabe steht nach der Problemlösung an?
Tetralemma-Aufstellung TLA für stimmigere Entscheidungen. Die beiden Entscheidungsalternativen werden aus vier (bis fünf) verschiedenen Perspektiven betrachtet. Es ergeben sich dadurch oft völlig neue Lösungsideen, an die man vorher noch gar nicht gedacht hat. Einübung des Modells erfolgt in einer vereinfachten Form mit Bodenankern (geeignet für die Einzelarbeit).
Erste, wichtige Interventionen (sinnvolle Umstellungen, erste Sätze).

Ziel
Nach dem Basiskurs sind Sie durch die vielen praktischen Übungen prinzipiell in der Lage,
jegliche Themen integraler zu betrachten (aus den vier Quadranten-Perspektiven und/oder aus Sicht unterschiedlicher Bewusstseinsstufen), Blitzlicht-Aufstellungen (mit zwei RepräsentantInnen), symbolische Problem-Aufstellungen oder Tetralemma-Aufstellungen (mit Bodenankern) zu leiten und damit selbständig Erfahrungen (im eigenen Übungskontext) oder auch an den Supervisionstagen zu sammeln.

Zielgruppe
Alle, die sowohl am integralen Ansatz, als auch an der Aufstellungsarbeit interessiert sind. Nach diesem Seminar können Sie die [link:2]integrale Ausbildung [/link:2]mit dem Modul "Integrales Handeln II" (IH2) und/oder die IOSA-Aufstellungsausbildung mit dem Aufbaumodul A oder B fortsetzen.
Termin
Sechs Tage auf Anfrage
Zeiten
Der integrale Teil (IH0 und IH1) ist vormittags (MO-SA).
  • Der Aufstellungsteil (entspricht IOSA-Basiskurs) ist am Montag ganztags und sonst nachmittags.
Ort
-
Investition
Seminar auf Anfrage
Sonderpreise für Buchung einer kompletten Ausbildung (IOSA oder Integrales Handeln) auf Anfrage.
Anmeldung
Weitere Regeln zur Anmeldung, Haftung und Teilnahmebedingungen entnehmen Sie bitte den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).
Keiner
Keiner
Keiner
Keiner
Keiner
Keiner
Keiner
Keiner
keiner
Zurück zum Seiteninhalt