Wie mache ich mir jemanden unsympathisch? - Rolf Lutterbeck - Integrales Coaching und Ausbildung

Suche
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Wie mache ich mir jemanden unsympathisch?

Menschen sind nicht per se unsympathisch. Wenn ich eine Person X unsympathisch finde, dann habe ich diese Einschätzung auf einem der vier folgenden Wege "hergestellt":

  • Die Person X erinnert mich an eine Person Y aus der Vergangenheit, die mir unsympathisch war (Anker). Auflösung: Worin unterscheidet sich X von Y (optisch, im Verhalten, etc.)?

  • Die Person hat ein Problem oder eine unangenehme Eigenschaft oder ein Verhalten, das ich früher einmal hatte. D.h. ich habe es in mir nur verdrängt und werde durch die andere Person an eine unangenehme Seite von mir erinnert. Das Thema ist noch nicht endgültig "bearbeitet" und wird mir durch X gespiegelt. Auflösung z.B. durch eine Aufstellung.

  • Die Person hat ein Problem oder eine unangenehme Eigenschaft oder ein Verhalten, das ich selber habe. D.h. ich werde durch die andere Person gespiegelt! Auflösung s.o.
  • Die andere Person hat/kann etwas, was ich gerne hätte/könnte. D.h. es geht um Neid.


In manchen Fällen (aber viel seltener, als man oft glaubt) ist die andere Person einfach unsympathisch! Bitte prüfen Sie aber erst noch einmal die vier anderen Varianten!! Ist diese Person für alle anderen auch unsympathisch?

Falls Sie direkt auf diese Seite gelangt sind und die anderen Selbstcoaching-Seiten sehen wollen, müssen Sie sich hier registrieren.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü