Holonische Organisations-Analyse - Rolf Lutterbeck

Direkt zum Seiteninhalt

Holonische Organisations-Analyse

Eine Organsiation (Unternehmen, Team, Gemeinschaft,...) kann holonisch betrachtet und überprüft (getestet) werden (s.a. Integrale Haltung und Business-Perspektiven). Die Klärung der folgenden Fragen in konventioneller Form würde je nach Organisationsgröße Tage oder Wochen dauern. Effizienter sind Analysen über Integral-operationale Struktur-Aufstellungen oder Radionik oder mediale Testungen (hier arbeite ich mit Ute Berghäuser zusammen, siehe Partner).

Folgende Aspekte sind bei einer reifen Organisation aus meiner Sicht zu überprüfen (Auszug):

  • Spirituelle Idee der Organisation (spirit) vorhanden
  • Seelische Ebene okay?
  • Vision noch stimmig, trägt sie, ist sie transparent zu Mitgliedern und Kunden?
  • Beitrag für Gemeinwohl
  • Beitrag zun mehr Licht und Liebe in der Welt
  • Geistebene (mind)
    - Ist eine passende Wertehierarchie definiert?
    - Wird sie auch verstanden und gelebt?
    - Passen die Werte der Mitglieder dazu (wichtig für Identifikation, Commitment)?  
  • "Gesundheitlicher Zustand" der Organisation insgesamt (body)
    - Emotionalität (Herz)
    - „Körperliche" Probleme (metaphorisch interpretieren)
    - Chakren, Energiefluss
  • Aufgabenverteilung, Prozesse
    - zuverlässige Qualität
    - effizient, effektiv
    - kundenorientiert
    - sinnorientiert
  • Beziehungen wertschätzend?
    - innerhalb der Geschäftsführung, Top-Management
    - GF/Management zu MA
    - Vertrauen zur GF, zu Führungskräften
    - zwischen den Mitarbeitern/Mitgliedern
    - Organisation zu Kunden
    - Organisation zu Produkten/Angeboten (kann ich mich damit identifizieren)
    - Partner-Netzwerk
  • Produkte
    - passend zur Vision
    - sinnvoll strukturiert und priorisiert (kein Bauchladen)
    - maximal 3 Hauptangebote
    - starke, gute Produkte (oder müssen sie überarbeitet werden)?
    - kundenorientiert
  • Zielgruppen (Farben im Sinne von Spiral Dynamics)
    - frühorange „Experten" (Zahlen-Daten-Fakten, rational,..)
    - spätorange Leistungsmenschen/Zielerreicher (Manager, Selbstoptimierer, offen für Psycho-Logik)
    - Übergang orange zu grün (offen für Selbsterfahrung, beginnen Intuition zu nutzen, ...)
    - grüne (postmoderne) Pluralisten (multikulturell, gefühlsorientiert, sensibel, subtiles Wir wichtig)
     heterarchisch [Hierrachieablehnung], spirituell interessiert, ...)
    - Übergang grün nach gelb (wieder offen für Struktur, Kopf, Vernunft ...)
    - gelbe (integrale) Synthetiker (Kopf-Bauch-Integration, kann das subtile Wir aktiv steuern [wird dadurch mit orange verwechselt], ...)
  • Kundensicht
    - auf die Organisation
    - auf die Produkte, Angebote
    - zum Marketing, Homepage
  • Raumenergie
    - Struktur/Ausstattung der Räume
    - Arbeitsplatzverteilung
    - Kundenräume
  • Aktuelle Spannungen, Probleme, Störungen


Integrale Strukturaufstellungen
aus Lebens(t)räume (2013)
Zurück zum Seiteninhalt